„Es ist ein Ball entsprungen“ – unsere Weihnachtsfeier in der Golf Lounge

bier

Am 7. Dezember machte sich unsere Kollegenschar gegen 16.30 Uhr direkt aus dem Büro per Taxi auf in Richtung Elbbrücken zur Golf Lounge.

Im dritten Stock der Anlage war ein eigener Bereich für uns reserviert (nannte sich VIP-Box, jawohl!), wo wir von den netten Mitarbeitern bereits mit heißem Glühwein oder alkoholfreiem Fruchtpunsch erwartet wurden.

Die Heißgetränke waren auch bitter nötig, denn am Nachmittag herrschten draußen bereits eisige Temperaturen und die kurzen Wege an der frischen Luft hatten uns Büroluft gewöhnte 5 Damen und 20 Herren schon empfindlich abgekühlt. Große Überraschung: die Event-Ebenen der Golf Lounge waren zum Abschlagen der Bälle logischerweise nach vorne geöffnet. Was auf der Website als „100%ige Planungssicherheit bei jedem Wetter und dennoch absolutes Freiluftgefühl“ angepriesen wurde, entpuppte sich bei minus 9 Grad als echte Herausforderung. Trotz Heizstrahlern, Punschstation, Fleecedecken und warmen Gedanken waren wir alle froh als die Challenge begann. Endlich Bewegung und die Chance, ins Schwitzen zu kommen.

Eingeteilt in 6 Teams und betreut von 3 liebenswerten Trainern mit so golfdynamischen Namen wie Dan oder Morris konnte der Wettbewerb beginnen. Bereits beim Einschlagen waren erste Naturtalente erkennbar, hinter anderen Kollegen ging man lieber in Deckung, da größere Kopfverletzungen vermieden werden sollten. Ein erster Eindruck:

Jedes Team musste 3 Runden überstehen: den weitesten Abschlag, Putten aufs Rentier (fand gefühlt im Eiskrater statt) und einen Weihnachtsbaum treffen.

Schon während der letzten Schläge durchzog ein köstlicher Duft die Location. Das weihnachtliche Barbecue direkt am Abschlag wartete auf uns hungrige Sportler. Endlich war die letzte Gruppe fertig, alle schnappten sich einen Teller und der Run aufs Buffet konnte beginnen.

Während des Essens wurden Erfahrungen ausgetauscht, es flog die eine oder andere Spitze in Richtung der gegnerischen Mannschaften und wilde Spekulationen über den Gesamtsieg wurden angestellt. Die Spannung stieg. Welche Gruppe konnte die Challenge für sich entscheiden und hatte die Christmas Golf Trophy gewonnen? Hier sehen wir die strahlenden Sieger:

Das Team, bestehend aus Joachim, Daniel, Lars und André, hatte sich bezeichnenderweise den Namen „Golfkrieg“ gegeben.  Niemand neidete ihnen den Sieg, auch wenn unser Geschäftsführer argwöhnte, sein Team (namens „atlantis wood“) wäre bei der Punkteauswertung übervorteilt worden.

Danach wurde fleißig weiter gegessen, getrunken und gefeiert. Trotz der Kälte arbeiteten viele der Kollegen während der gesamten Zeit immer wieder an Ihrem Abschlag.

Einen gemütlichen Ausklang fand die Weihnachtsfeier in der „Lounge“ der Golf Lounge, einer kleinen Bar im Erdgeschoss, in der auch ein knisterndes Feuer im Kamin brannte. Gegen 24.00 Uhr machten sich alle zufrieden und wieder aufgewärmt auf den Heimweg.

Welches Event im nächsten Jahr ins Haus steht, ist noch nicht klar. Fest steht allerdings: ein Volleyballturnier im Beach-Center oder eine Rallye durchs Tropenaquarium dürften ganz weit oben auf der Wunschliste stehen!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.